Tag

featured

Es scheint, als hätten wir alle diesen einen besonderen Tag im Leben. Diesen Tag, an dem die Weichen neu gestellt werden – ob wir wollen oder nicht.

Es ist wohl so, dass jeder von uns bereits mindestens einmal einen solchen Tag bewusst erlebt hat, der eine Art Übertritt bedeutete.

Einen Übertritt in etwas, das man weder geplant, noch unbedingt zum Ziel gehabt hat, aber vor dem man plötzlich nicht mehr zurückweichen konnte, dem man entgegen gehen musste, weil stehenbleiben oder umkehren auch keine Option waren. Plötzlich erschafft die Unabdingbarkeit den Mut, der bisher gefehlt hat. Plötzlich lässt der Schmerz einen zusammenbrechen, wo man bisher noch dagegenhalten konnte. Und auch wenn Zusammenbrechen direkt an Ort und Stelle geschieht, so bringt es einen in diesem Augenblick doch auf merkwürdige Art und Weise voran.

An diesem Tag verändert sich alles, und am meisten verändern wir uns selbst.

Oft realisiert man erst Tage, Wochen oder Jahre später, dass dieser Moment das Leben in zwei Hälften geteilt hat und die persönliche Zeitrechnung ganz automatisch zwei neue Reiter bekommen hat, in die sie Begebenheiten und Erfahrungen einzusortieren hat. Diese Reiter zur Sortierung der Lebenszeit heißen „davor“ und „seitdem“…

Manche Geschichten brauchen Raum um wirken zu können. Sie haben es verdient, Platz einzunehmen, der erst einmal zu groß für sie erscheint, aber den sie dennoch füllen werden, sobald man es ihnen zugetraut hat.

So haben Geschichten wohl viel mit den Menschen gemeinsam, die sie zu erzählen haben. Auch ihnen ist oft ein Gefühl von Unbedeutsamkeit vertraut, obwohl sie wachsen und größer werden könnten, wenn der Raum dafür gegeben wäre…

Umkleidekabinen, Räume bei Zahnärzten oder Gynäkologen, Friseursalons und OP-Säle haben etwas gemeinsam: Grelle Neonröhren an den Decken, die uns auf Herz, Nieren, Seele und Geist durchleuchten. Sich so gesehen zu fühlen, ist den meisten Menschen unangenehm.
Sind wir doch seit frühester Kindheit gewöhnt, dass irgendwas von irgendwem entdeckt werden kann, was an uns nicht so ganz richtig ist – wenn man nur gründlich genug schaut. Es werden Fehler gefunden, von denen wir noch gar nichts wussten…